Allgemeine Mietbedigungen

Allgemeine Mietbedigungen

Allgemeine Mietbedingungen der
napaso GmbH, Ernst-Augustin-Str. 12, 12489 Berlin

  1. Gegenstand dieses Vertrages ist das im Mietvertrag beschriebene eingetragene Fahrzeug mit der gesamten Serien- und Sonderausstattung. Der Vermieter: napaso GmbH – Family-Camper.de verpflichtet sich das Fahrzeug in verkehrssicherem und technisch einwandfreiem Zustand dem Mieterzu übergeben. Der Mieterverpflichtet sich, keine Veränderungen am Fahrzeug vorzunehmen.
  2. Mindestmietdauer:
    7 Tage in den Schulferien (z.B. Samstag zu Samstag)
  3. Alle Fahrzeuge sind Nichtraucherfahrzeuge. In den Fahrzeugen besteht Rauchverbot. Für Reinigungen durch Rauchen im Fahrzeug werden mindestens 500,00 Euro berechnet.
    Das Fahrzeug muss innen besenrein, die WC-Kassette und der Abwassertank entleert übergeben werden, ansonsten werden Reinigungskosten berechnet.
    Das Fahrzeug wird bei Wohnmobilen vollgetankt übernommen und muss auch vollgetankt wieder übergeben werden.
  4. Auslandsfahrten bedürfen der Zustimmung des Vermieters. Das Fahrzeug darf für Fahrten in Europa, mit Ausnahme der in der grünen Internationalen Versicherungskarte für Kraftverkehr ausgestrichenen Länder genutzt werden.
  5. Das Fahrzeug darf nur von den im Vertag angegebenen Personen gemäß dem vertraglichen Verwendungszweck gelenkt werden und ist schonend und sorgfältig zu behandeln. Insbesondere ist der Mieter für die Überwachung der Verkehrssicherheit, des vorgeschriebenen Reifenluftdruckes verantwortlich. Ausfall von Versorgungseinrichtungen wie Gas, Wasser und Elektrik sowie technische Störungen des Fahrzeuges, berechtigen den Mieter nicht zu Schadenersatzansprüchen. Bei Beschädigungen, Reparaturen oder sonstigen Störungen des Fahrzeuges ist der Vermieter sofort telefonisch zu informieren. Erforderliche Reparaturen sind mit dem Vermieter, in jedem Falle, abzusprechen und bei einer Vertrags- Firma des Herstellers ausführen zu lassen. Falls dies nicht möglich ist, ist die Reparatur bei einer geeigneten Firma ausführen zu lassen. Die Kosten werden rückerstattet, sofern das Einverständnis des Vermieters zur Reparatur vorliegt.
  6. Der Mieter haftet für alle Schäden, die aufgrund unsachgemäßer Behandlung oder übermäßiger Beanspruchung am Wohnwagen entstehen. Der Mieter haftet in gleichem Umfang ohne eigenes Verschulden auch für Schäden, die durch seine Beifahrer, Helfer oder Familienangehörigen oder sonstige Dritte verursacht wurden. Die gilt auch dann, wenn sich nicht feststellen lassen sollte, welche Person einen Schaden verursacht hat, bzw. die Identität einer Person oder des Schadensstifters nicht geklärt werden kann.Der Mieter haftet für alle Schäden, die aufgrund unsachgemäßer Behandlung oder übermäßiger Beanspruchung am Wohnwagen entstehen. Der Mieter haftet in gleichem Umfang ohne eigenes Verschulden auch für Schäden, die durch seine Beifahrer, Helfer oder Familienangehörigen oder sonstige Dritte verursacht wurden. Die gilt auch dann, wenn sich nicht feststellen lassen sollte, welche Person einen Schaden verursacht hat, bzw. die Identität einer Person oder des Schadensstifters nicht geklärt werden kann.

    Mit Wirkung ab dem Zeitpunkt der Befriedigung sämtlicher Schadensersatzansprüche des Vermieters durch den Mieter tritt der Vermieter alle ihm möglicherweise gegenüber dritten Personen zu- stehenden Schadensersatzansprüche zum Zwecke der Geltendmachung an den Mieter ab.

  1. Der Vermieter hat eine Vollkaskoversicherung für das Fahrzeug abgeschlossen. Der Mieter hinterlegt eine Sicherheitsleistung  (Kaution)  in Höhe der im Mietvertrag vereinbarten Summe. Die Kautions – Summe muss mindestens 10 Tage vor Übergabe per Überweisung oder am Übergabetermin als Bar-Leistung dem Vermieter vorliegen. Bei Teilkasko – Schäden gilt die Selbstbeteiligung gemäß Mietvertrag. Bei schadensfreier Benutzung des Fahrzeuges wird die Sicherheitsleistung (Kaution) sofort zurück erstattet.  Die Haftungsbeschränkung auf die Höhe der Selbstbeteiligung gilt nur, sofern die Versicherung den Schaden und eventuelle Folgeschäden anerkennt. Für  von  der Versicherung nicht vergütete Schäden haftet der Mieter.
  2. Bei Verkehrsunfällen ist die Polizei zu verständigen und deren Eintreffen am Unfallort abzuwarten. Dabei sind besonders mögliche Beweismittel zu sichern ( Zeugen und Fotos) sowie ein Polizei – Protokoll über die Unfallsituation zu fordern. Soweit Ersatzansprüche die Mietsache und die damit verbundenen Rechte für den Vermieter betreffen, tritt der Mieter diese Rechte an den Vermieter ab. Der Mieter haftet nach den allgemeinen Haftungsregeln einschließlich der Schadensnebenkosten und eventueller Folgeschäden. Er verpflichtet sich, bei Schäden, welche von ihm selbst verursacht wurden, Leistungen des Vermieters, welche nicht von der Versicherung erstattet werden, selbst zu entschädigen. Reifenschäden sind grundsätzlich vom Mieter zu ersetzen. Der Nachweis für Nichtverschulden bleibt dem Mieter offen.
  3. Wird das Fahrzeug nicht zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort zurückgebracht, wird als Schadenersatz der doppelte Mietpreis pro Tag berechnet. Dem Vermieter bleibt es vorbehalten, einen darüber hinaus entstandenen Schaden geltend zu machen. Sollte der Vormieter das Fahrzeug nicht rechtzeitig zurückgeben oder in Folge eines Schadens das Fahrzeug nicht verfügbar oder einsatzbereit sein, stellt der Vermieter nach Möglichkeit ein Ersatz – Fahrzeug zur Verfügung.
    Ein Anspruch auf Ersatz besteht nicht.
  4. Wenn Sie Ihren Mietvertrag stornieren möchten, entstehen für Sie folgende Kosten:
    Stornierungsgebühr mindestens 20%
    Vom 29. bis zum 22. Tag* 30 %
    Vom 21. bis zum 15. Tag* 40 %
    Ab dem 14. Tag* 80 %
    Nichterscheinen, Stornierung am Tag des Reisebeginns und bei nachträglicher Stornierung *vor Mietbeginn
    Der Abschluss einer Reise – Rücktrittversicherung ist möglich.
  1. Wird der Mietvertrag per Postweg abgeschlossen werden zwei Exemplare des Mietvertrages, von der napaso GmbH, bereits unterschrieben dem Kunden zugesandt. Wird der Vertrag, innerhalb von 10 Tagen vom Kunden unterschrieben, zurück geschickt, ist der Vertrag für beide Vertragspartner verbindlich. Bei späterer Rücksendung behält sich die napaso GmbH das Recht zum Rücktritt vom Vertrag vor.
  2. Haustiere auf Anfrage
  3. Die Abholung des Fahrzeugs ist in der Regel am 15:00 Uhr möglich. Die Rückgabe des Fahrzeuges muss bis 10:00 Uhr erfolgen. Individuelle Absprachen sind jedoch möglich.
  4. Der Unterzeichner haftet neben der Person, Firma oder Organisation, für die er den Mietvertrag abgeschlossen hat, als Gesamtschuldner.
  5. Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart.
  1. Sollte ein Teil des Mietvertrages ungültig sein, so wird der übrige Teil der Bedingungen davon nicht berührt.Stand 03/2019
Social Media